meinDepot - unser Depot für junge Leute unter 28 Jahren

Im Gespräch …

… mit Nele Meyer, Privatkundenberaterin Ihrer Volksbank Wickede (Ruhr) eG

Nele Meyer, Privatkundenberaterin Ihrer Volksbank Wickede (Ruhr) eG, unterstützt junge Kunden bei einem erfolgreichen Einstieg in den Wertpapierhandel - einfach, preiswert und in kleinen Schritten.

Frau Meyer, Sie nennen es: „Trading mit ‚meinDepot‘ – einfach, immer und überall.“ Was steckt dahinter? Was heißt „traden?“

Nele Meyer: „meinDepot“ ist ein neues Angebot unserer Bank. Ein Service unseres Hauses, der absolut in die Zeit passt! Mit einem kostenfreien Depot können unsere „User“ unter 28 Jahren traden - also mit Wertpapieren an verschiedenen Börsen handeln - und das ohne Wenn und Aber. Preisgünstig und wann immer sie wollen und wo immer sie wollen.

Frau Meyer, was heißt „preisgünstig“ und wo liegen die Vorteile bei „meinDepot?“

Nele Meyer: „Preisgünstig“ bedeutet zum einen, die Depotführung ist vollkommen kostenfrei und die Trades kosten nur jeweils 4,95 Euro bei den Handelsplätzen Tradegate und Quotrix. Um „meinDepot“ zu eröffnen, muss der interessierte Kunde nur einmalig in unserer Bank erscheinen, um sein Online-Depot gemeinsam mit seinem Kundenberater anzulegen. Das hat wiederum den besonderen Vorteil, etwaige Fragen und Wünsche vorab und im persönlichen Gespräch zu klären. Darüber hinaus sind wir für unsere jungen Kunden auch zu einem späteren Zeitpunkt persönlich vor Ort da. Und genau das unterscheidet uns von allen anderen Online-Tradern und Direktbanken. Dieser persönliche Kontakt wird von uns auch nach späterer Online-Eröffnung stets beibehalten.

Frau Meyer, habe ich Sie richtig verstanden? Online-Wertpapierhandel mit zusätzlicher, persönlicher Betreuung?

Nele Meyer: Ja genau! Das ist richtig und macht unser Angebot so einzigartig. Meine Kolleginnen, Kollegen und ich bieten den zukünftigen Nutzern von „meinDepot“ eine individuelle Beratung an - und das von Anfang an. Diese individuelle Beratung bezieht sich einzig und allein auf das in Zukunft online zu führende, kostengünstige „mein Depot“. Unsere genossenschaftliche Beratung umfasst weder Empfehlungen noch etwaige Tipps zu einzelnen Börsenwerten oder Investmentanlagen. Um es deutlich zu machen: Über den Zugangsweg zu seinem Depot, ob persönlich oder direkt online und über die Anlageform entscheidet der Kunde dabei selbst.

Frau Meyer, was kann Ihr Kunde mit „meinDepot“ alles traden, sprich handeln? Und wie behält er dabei die Übersicht?

Nele Meyer: Mit „meinDepot“ kann unsere junge Kundengruppe Aktien, Fonds oder Zertifikate handeln. Des Weiteren sogenannte „ETFs“ (Exchange-Traded Fund), Optionsscheine und Anleihen. Bei „meinDepot“ handelt es sich um ein Konto, auf dem kein Geld, sondern Wertpapiere verwahrt werden. Die Übersicht über das Handeln, das „traden“ ist jederzeit gewährleistet. Der jährliche Depotauszug zudem informiert die Kunden detailliert über ihre Wertpapiergeschäfte. So behalten sie immer den Überblick über ihr Handeln.

Frau Meyer, Sie sagten sinngemäß, dass das Handeln unabhängig ist von „Zeit und Raum“. Wie ist das zu verstehen?

Nele Meyer:  Ganz einfach. Mit „meinDepot“ können unsere Nutzer beispielsweise mit einem Smartphone, Tablet oder einem PC immer und überall traden - ganz gleich ob im Urlaub, in der Bahn oder daheim. Dabei haben sie mit „meinDepot“ in unserer VR Banking App jederzeit Zugriff auf ihre Wertpapiere. Integrierte Börsennews, stets aktuelle Finanz-informationen und Analyseinstrumente unterstützen sie bei ihren Anlageentscheidungen. Darüber hinaus erhält unser junger Kunde den Überblick über Depotbestand und Stand der Auftragsausführung im Orderbuch.

Frau Meyer, ganz schön viel „neuer Stoff“ für den ein oder anderen jungen Kunden. Wie stehen Sie ihm bei Fragen zur Seite?

Nele Meyer:  Sollten sich noch weitere Fragen zu „meinDepot“ oder zu daraus resultierenden Sparplänen ergeben, können sich unsere jungen „User“ direkt bei uns in der Bank melden. Wir schauen uns das gerne gemeinsam mit ihnen an. Darüber hinaus unterstützen wir sie bei der Betreuung ihres Depots. Und übrigens: Im Rahmen unserer Genossenschaftlichen Beratung entwickeln wir gemeinsam mit ihnen eine Strategie, die ihr Anlageziel und ihre Wünsche als angehende „Börsenprofis“ in allen Punkten berücksichtigt.

Und unser virtuelles Angebot „Die Fit4Trading-Challengehilft jedem neu Interessierten beim Start an der Börse. Mit Hilfe von 20 Kurzvideos werden die Grundlagen aufgezeigt und auch Tipps rund um das Investieren gegeben. Mein Tipp: „Einfach mal reinschauen!“

Frau Meyer, vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

 

Wir machen den Weg frei. Gemeinsam mit den Spezialisten der Genossenschaftlichen FinanzGruppe VolksbankenRaiffeisenbanken.

Unsere Privatkundenberaterin Nele Meyer erreichen sie unter:

Die Fit4Trading-Challenge

20 Tage, 20 Videos

Von Kapitalmarkt, Börse & Co. zwar schon viel gehört, aber dir fehlt noch der Überblick? Interesse am Traden und „Kohle investieren“, bist aber noch Neuling in Sachen Finanzmarkt? Dann ist die Fit4Trading-Challenge genau das Richtige für dich. Leon erklärt in 20 Kurzvideos einige Grundlagen rund um das Investieren. Er beantwortet Fragen von "Was ist ein Wertpapier?" bis "Was ist Börsenpsychologie?". Wenn du nach einigen Videos die Basics kennengelernt hast, holt er in den weiteren Videos auch noch einen Kapitalmarkt-Experten dazu.

So wirst du Schritt für Schritt fit für den Kapitalmarkt - ganz egal, ob mit einzelnen Bausteinen oder der kompletten Fit4Trading-Challenge. Hier kannst du gleich loslegen.